Montag, Oktober 08, 2007

DerSchindi Spezial: Satopanth Expedition Erfolgreich!




Good news: 4.10.07, 9:00: Juerg Anderegg, Bergfueher der Expedition Satopanth (7075m), meldete sich ueber Satellitentelefon bei Kobler & Partner: 8 Personen der Expedition - und Der Schindi ist dabei - haben den Gipfel erreicht.

DerBoB & alle Freunde gratulieren herzlich!!!

Gerade noch im Nachtflug nach Santiago de Chile, stuermt unser Schindi nun auf zu neuen Abenteuern! Und diesmal mit mehr Gipfelglueck wie noch vor 7 Monaten bei unserer Ojos de Salado (6893m) Expedition. Diesmal hat es bis ganz oben gereicht, und der Schindi steht auf einem der schoensten Berge der Welt!

Der Satopanth ist einer der markantesten 7000er in der aeussersten Ecke Nordindiens. Der Berg liegt in einem der schoensten Gebiete des Himalayabogens. Der sogenannte Garhwal-Himalaya umfasst eine Vielzahl von Naturschoenheiten. Hier entspringt der Ganges, der heilige Fluss Indiens. Die Anreise ist schon ein Erlebnis für sich: Sie führt zu den Quellen des Ganges, einem der bedeutendsten Pilgerziele im Himalaya. In der Nachbarschaft des Satopanth stehen atemberaubende Gipfel wie der Shivling oder die Bhagirathi-Gruppe. Der Aufstieg über den messerscharfen Nordostgrat ist ein Gang ueber eine Himmelsleiter. Wir hoffen hier bald mehr von unserem Expeditionsexperten zu hoehren!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Berg heil,

ich war zusammen mit dem Schindi auf dem Gipfel des Satopanth. Wir waren auch zusammen im Zelt. Ich kann euch sagen, der Andreas hat ein guten Job gemacht und ist ein toller Bergkamerad.
Bergfreund
Sepp Lurz

Arme und Beine sind es nicht, die uns die höchsten Berge erklimmen lassen, es ist das Herz, das uns nach oben trägt. Bubendorfer

DerBoB hat gesagt…

Hola Sepp,
vielen Dank fuer deinen Eintrag.

Mit vereinten Kraeften versuchen wir es vielleicht ja doch nochmal auf den "Ojos del Salado", den hoechsten Vulkan der Welt. Da musst du uns dann mit deinen Bergerfahrungen zur Seite stehen ;-)

Saludos
Stefan